Halal Lebensmittel-Zertifikat

Halal Lebensmittel-Konzept

Religion ist einer der wichtigsten Faktoren, die die Präferenzen von Menschen und Gesellschaften beeinflussen. Untersuchungen zum Verbraucherverhalten haben gezeigt, dass sich Verbraucherpräferenzen im Zusammenhang mit religiösen Empfindlichkeiten ändern. Muslimische Konsumenten fordern im Rahmen islamischer Regeln Halal, qualitative und gesunde Produkte.

Im Islam sind Essen und Trinken wichtige Elemente des Konzeptes des Halalismus. Laut Islam werden für die Moslems die die Begriffe „haram“ für verbotenes und „Halal“ für die Sachen, Eigenschaften, die erlaubt sind, benutzt.

Im Zusammenhang mit Halal-Lebensmitteln aus der Sicht des Islam, sind manche wichtigen Punkte zu beachten; wie z.B.:

  • Die von islamischen Standards für Halal-Produkte geforderten Qualitätsspezifikationen sollten den Bedürfnissen und Präferenzen der Verbraucher entsprechen.
  • Verbraucher sollten die Unterschiede zwischen den Konzepten Halal und Haram kennen.
  • Auf dem Halal-Lebensmittelmarkt sollten unterschiedliche Strategien für unterschiedliche Verbraucheranforderungen entwickelt werden.
  • Im Rahmen der islamischen Regeln sollten Werbekampagnen in Übereinstimmung mit unterschiedlichen kulturellen Präferenzen organisiert werden.
  • Die Unternehmen sollten keine Preispolitik betreiben, um den von ihnen geschaffenen Halal-Food-Markt mit Produktdifferenzierung zu täuschen.

All diese Punkte deuten darauf hin, dass das Konzept des Halal im Islam nicht nur mit der Lebensmitteldimension zusammenhängt, sondern auch eng mit dem Konzept von Halal / Haram in Marketing, Preisgestaltung und Werbung verbunden ist.

Halal Lebensmittel-Zertifizierunghelal

Dies ist eine Methode, mit der eine gültige, kompetente und unparteiische Stelle die betreffende Produktion überwacht, die Übereinstimmung mit den Halal-Normen verifiziert und dem entsprechend ein genehmigtes Dokument ausstellt. Im Falle von Lebensmitteln müssen neben den Halal-Bedingungen noch die Hygiene-, ISO- und HACCP-Regeln beachtet werden. Die Halal-Lebensmittelzertifizierung ist eine notwendige Voraussetzung für die Herstellung eines akzeptablen, zuverlässigen und konsumierbaren Produkts für den religiös sensiblen Verbraucher.

Die Halal-Lebensmittelzertifizierung ist eine Anwendung, die Herstellern und Verbrauchern unterschiedliche Vorteile bietet. Die Vorteile können in drei Kategorien zusammengefasst werden. Verbrauchervertrauen: Verbrauchervertrauen: Die Zertifizierung ermöglicht es den Verbrauchern, eine bewusste Entscheidung, die ihren Präferenzen entspricht, zu treffen. Gleichzeitig können die Verbraucher die Lebensmittel, die sie kaufen, durch einen kontinuierlichen Kontrollmechanismus, der durch das Halal-Lebensmittelzertifikat bereitgestellt wird, sicher konsumieren.

Export und Wettbewerb: „Halal-Lebensmittel“ haben in der Lebensmittelindustrie ihren Platz eingenommen und erhöhen ihre Bedeutung auf dem globalen Markt von Tag zu Tag. Unternehmen, die Halal-Zertifizierungen erhalten, bekommen die Möglichkeit ihre Produkte auf dem globalen Markt anzubieten und können dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Dank der „Halal-Lebensmittel“-Zertifizierung als Ergebnis des Zertifizierungsprozesses, wird es für das Produkt und den Hersteller viel einfacher, innerhalb des globalen Islam zu erkennen und zu fördern.

Qualität: Aus dem Zertifikat geht hervor, dass nicht nur die Anforderungen der Halal-Bedingungen für Nahrungsmittel erfüllt sind, sondern auch während der Produktion des Produkts/der Dienstleistung die Lebensmittelsicherheits- und Hygienepraktiken auf strengster Weise angewandt werden.

Halal Zertifizierungsbereiche

Die Dokumentierung bzw. Zertifizierung betrifft nicht nur Lebensmittel, sondern auch andere Bereiche wie Dienstleistung, Energie, Transport und Kosmetika. Der Standard der Zuverlässigkeit in der Produktion von Produkten und Dienstleistungen beinhaltet Respekt für islamische Überzeugungen und Werte in jeder Phase. Zum Beispiel ist es für rotes Fleisch nicht ausreichend hygienisch zu sein, sondern es müssen manche zusätzliche Bedingungen vorgebraucht werden, wie bei Koscher, um als Halal angesehen zu werden. Ebenso ist das Streben nach Halal in der Produktion und im Verbrauch nicht nur auf Lebensmittel beschränkt. Die Halal-Zertifizierung umfasst eine Vielzahl von Non-Food-Dienstleistungsbereichen wie erneuerbare Energien, Tourismusdienstleistungen, landwirtschaftliche Betriebe und Transportwesen. Insbesondere im Tourismusbereich ist zu beobachten, dass die Anträge auf den Erhalt von Halal-Zertifizierung aufgrund von Kundenanforderungen und internationalem Wettbewerb gestiegen sind. Nehmen wir hier das Beispiel „Halal-Kosmetika“ auf.

Was Schliesst Die Halal Lebensmittel-Zertifizierung Ein?

In Branchen, die mit Halal-Produkte wie Lebensmittel, Kosmetika, Medikamente, usw. im Zusammenhang stehen, sind umfassende, überprüfbare Bedingungen enthalten, die die werden menschlichem Bedürfnisse erwidern und aus medizinischer Sicht geeignet und erweitert sind. Es ist eine Zertifizierung, die mit den Normen ISO 22000, FSSC, GMP / ISO 22716 integriert ist und die islamischen religiösen Regeln und Verfahren beinhaltet.

Wer Kann Ein Helal Zertifikat Bekommen?

Unternehmen mit ISO 22000, FSSC, BRC, IFS und ISO 22716 GMP (Kosmetikindustrie) Zertifizierung in den Bereichen Lebensmittel, Pharmazeutika und Kosmetik. Lebensmittelunternehmen, die eines dieser Dokumente besitzen, müssen ebenfalls ein ISO 22000-Zertifizierungsaudit mit HALAL-Zertifizierung erhalten. Unternehmen in der Kosmetika-Industrie müssen ISO 22716 GMP (Kosmetika) Zertifizierungsaudit erhalten.

Vorteile Der Helal Lebensmittel-Zertifizierung

Es gibt mehrere Faktoren, die die Kaufentscheidungen der Verbraucher beeinflussen. Einer dieser Faktoren sind die religiösen Überzeugungen und Identitäten der Verbraucher. Die religiöse Überzeugungen der Verbraucher verbieten es, dass manche Lebensmittel von den Gläubigen Personen konsumiert werden. Auch der Islam verbietet nach festgelegten Regeln den Verzehr bestimmter Lebensmittel. Aus diesem Grund ist die Halal-Lebensmittel-Zertifizierung ein Ergebnis der Bemühungen der Muslime, ihre religiöse Identität zu schützen, religiös Halal zu essen und haram-Essen zu vermeiden. Der einfachste Weg für muslimische Konsumenten, Halal-Lebensmittel zu bevorzugen, sind Halal-zertifizierte Produkte. Das Zertifikat und Logo sind ein wichtiger Weg, Produkte zu identifizieren und davon zu überzeugen, dass sie Halal sind. Das Ziel dieser Studie ist, zu untersuchen, wie Verbraucher Halal-Lebensmittel zertifizierte Produkte wahrnehmen, wie sie die Risiken im Kaufentscheidungsprozess definieren und die Position und Wirkung von Halal-Lebensmittel zertifizierten Produkten beim Aufbau von Verbrauchervertrauen zu bestimmen. Bei einer Umfrage unter 796 Kunden wurde festgestellt, dass 87% aller Verbraucher diese Bedingung berücksichtigen.

Halal Lebensmittel Und Zertifizierung In Der Zukunft

Wie bereits erwähnt, reicht die Tatsache, dass viele internationale Organisationen eine Halal-Zertifizierung besitzen, aus, um die Größe des Halal-Lebensmittelmarktes zu sehen. Laut Bericht der Pew Forschungszentrale Forum für Religion und öffentliches Leben ist die Rate der muslimischen Bevölkerung gegenwärtig 20% und wird sich im Jahr 2030 auf 26,4% belaufen. Aus diesem Grund wird der Halal-Lebensmittelmarkt im Jahr 2030 noch viel größer sein.

SZUTEST > Halal Lebensmittel-Zertifikat