CE-Zertifizierung An Aufzügen

Die Aufzugsverordnung 2014/33 / EU wurde veröffentlicht, um sicherzustellen, dass Aufzüge so in Verkehr gebracht werden, dass sie die Gesundheit und Sicherheit der Benutzer nicht gefährdet. Diese Verordnung gilt für Aufzüge in Gebäuden und Baustellen, sowie für Sicherheitseinrichtungen, die in Aufzügen verwendet werden. Wie wird die CE-Zertifizierung erhalten? Wie wird das CE-Kennzeichen -betrieben? Was sind die Anforderungen der Normen TS EN 81-20 und TS EN 81-80?

Elisha Graves OTIS hat den ersten sicheren Aufzug 1953 zum Verkauf angeboten. Etwa ein Jahr nach dem ersten Verkauf hat er 1854 während der  New World Fair in New York  das einzige Seil, das die Plattform, auf der er stand, hielt, unter verwirrten Blicken der Menge durchgeschnitten. Die Plattform, die sich nur mit einem Axthieb auf das Seil loslöste, fiel nur ein paar Zentimeter und blieb stehen. Nach dieser unglaublichen Show nahmen die Bestellungen von OTIS jedes Jahr exponentiell zu.

Aufzüge haben einen wichtigen Anteil an unserer Zivilisation. Ohne Aufzüge könnten in unseren keine Hochhäuser, in denen viele von uns leben, nicht gebaut werden, viele Industriezweige könnten sich nicht entwickeln. Die Aufzüge bieten uns einen erhöhten Komfort und Sicherheit in modernen Gebäuden, und wir brauchen keine Axt mehr, um diese Sicherheit zu gewährleisten.

Um heutzutage sicherzustellen, dass die Aufzüge so in Verkehr gebracht werden, dass sie die Gesundheit und Sicherheit der Benutzer nicht gefährden, wurde die Aufzugsordnung (2014/33 EU) veröffentlicht. Diese Verordnung gilt für Aufzüge, die in Gebäuden und Baustellen verwendet werden, sowie für Sicherheitseinrichtungen, die in Aufzügen verwendet werden.

Die Aufzugsverordnung hat zwei Hauptziele; es soll Aufzügen und Sicherheitseinrichtungen erlauben, im freien Verkehr zu bleiben, solange sie die hohen Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen erfüllen. Die Verordnung bietet den Aufzugsmonteuren und Herstellern der Sicherheitsvorrichtungen verschiedene Verfahren für die Konformitätsbewertung, aus denen sie die passenden aussuchen können. Auf diese Weise bietet die Aufzugsverordnung ein gutes Beispiel für die Methoden der Konformitätsbewertung nach globalen und neune Ansätzen.

Der Aufzug hat eine Kabine, die sich entlang befestigter, unflexibler Schienen, die auf horizontaler Ebene einen Winkel  von mehr als 15° bilden,  bewegt und bestimmten Ebenen in Gebäuden und Baustellen dient; und

wenn Personen, Personen und Güter in die Kabine passen, d.h. wenn eine Person die Kabine ohne Schwierigkeiten betreten kann und eine Person in der Kabine ohne Schwierigkeiten die angebrachte Bedientafel erreichen kann, deutet dies, dass die Einrichtung nur zum Tragen von Lasten ausgestattet ist.

In der Verordnung gibt es keine explizite Beschreibung der Sicherheitsmerkmale. Die den Aufzug bildenden Komponenten beziehen sich auf den sicheren Betrieb des Aufzuges. Aber die Komponenten, die wir Sicherheitskomponenten  nennen, werden verwendet um anstelle eines sicheren Betriebs die Sicherheitsfunktionen auszuführen. In Anhang IV der Verordnung sind diese Komponenten aufgeführt.

Die sichtbar angebrachte CE-Kennzeichnung weist darauf hin, dass die Hebe- bzw. Sicherheitseinrichtung die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen dieser Verordnung erfüllt und dass ein gültiges Konformitätsbewertungsverfahren vorliegt. Der beste Weg anzunehmen, dass diese Anforderungen erfüllt werden, ist die Verwendung harmonisierter Normen, die im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden müssen. Die meisten Normen für Aufzüge werden vom Technischen Komitee 10 des CEN erstellt. Das CEN TC 10 hat ein spezielles System für die Nummerierung  entwickelt und die Familie der Aufzugsnormen für die EN 81 entwickelt.

Zertifizierung der Hauptplatine, Türüberbrückungskarten, elektronischen Karten zur Aufzugsrettung und anderen elektronischen Komponenten, die dem Betrieb des Auszuges dienen durch erfahrene Mitarbeiter von Szutest …

Zertifizierung der Hauptplatine, Türüberbrückungskarten, elektronischen Karten zur Aufzugsrettung und anderen elektronischen Komponenten, die dem Betrieb des Auszuges dienen durch erfahrene Mitarbeiter von Szutest ; Bewertung gemäß den grundlegenden Anforderungen der Aufzug-Verordnung 2014/33/EU, hauptsächlich die anwendbaren Bestimmungen der Anlage H, Anlage F.6, Anlage F.8,  Artikel 9 und 13 im Anwendungsbereich EN 81-1/2 A3, TS EN 81-20 und 50, und Zertifizierung der Baumusterprüfung. Bitte treten Sie mit uns in Kontakt für die Zertifizierungsanforderungen der elektronischen Karten, einschließlich der elektromagnetischen Tests.

Ihre Aufzugssteuerungen unterliegen der EN 81-1/2 A3, TS RN 81-20 und 50, insbesondere für die unfreiwillige Kabinenbewegungen und Anforderung an die Nivellierung des Etagenbereiches  in Bezug auf konforme Ausrüstung, Widerstandskontrolle der Isolierung, Tests und Untersuchungen; für Ihre Schalttafeln werden „Konformitätszertifizierungen“, die die Konformität mit den Normen EN 81-1/2 A3, TS EN 81-20 und 50 aufzeigen, ausgestellt.

Bewertung Der Konformität Der Sicherhetiskomponenten

Die Bewertungsmethoden für Sicherheitsmerkmale bestehen aus zwei Phasen: Entwurf und Produktion.

Die Modell-Sicherheitsvorrichtung muss von ,einer Anerkannten Stelle einer EU Typenuntersuchung unterzogen werden (Anlage IV-A, Modul B).

Wenn die Sicherheitsfunktion des Modells der EU-Typprüfung unterzogen wurde, muss sich der Hersteller auf eine der folgenden Methoden beziehen, um sicherzustellen und zu gewährleisten, dass die Komponenten in Übereinstimmung mit dem tatsächlich genehmigten Typ hergestellt werden.

  • Konformität zum Typ durch zufällige Kontrollen durch Anerkannten Stellen (Anlage IX Modul C2).
  • Ein von der Anerkannten Stelle genehmigtes Qualitätssicherungssystem zur Prüfung und Endkontrolle des Sicherheitsmerkmals (Anhang VI Modul E).

Unabhängig davon, welche Methode zur Konformitätsbewertung gewählt wird, muss der Hersteller die CE-Kennzeichnung an jedem Teil anbringen und eine EU-Konformitätserklärung ausstellen (Anlage 2A).

Bewertung Der Konformität Von Aufzügen

Wie bei den Sicherheitsteilen werden auch die Verfahren für die Konformitätsbewertung in Aufzügen in zwei Phasen, als Entwurf und Produktion bewertet.

Das Aufzugsmodell muss von einer Anerkannten Stelle einer EU-Baumusterprüfung unterzogen werden (Anhang IV-B, Modul B).

Die Konformität des Aufzugsmodells  muss von der Aufzugsmontagefirma geprüft werden und das durch den Hersteller betriebene vollständige Qualitätssicherungssystem von der Anerkannten Stelle beglaubigt werden (Anhang XI, Modul H1).
Die Konstruktion des Aufzugs unterliegt der Einheitsprüfung durch die Anerkannte Stelle (Anlage VIII, Modul G).
Wenn bei der Planung ein vollständiges Qualitätssicherungssystem angewendet wird und die Konstruktion des Aufzugs nicht vollständig der einschlägigen harmonisierten Norm entspricht, unterliegt sie einer Entwurfsprüfung durch die Anerkannte Stelle und erhält aufgrund der Einhaltung der Bestimmungen der Verordnung ein „EU-Entwurfsuntersuchungsbeleg“.

Für die Entwurf-Konformitätskontrolle des Aufzugs, dessen Montage durchgeführt wurde, muss das Aufzugmontageunternehmen eines der unten angegebenen Alternativmethoden wählen:

  • der montierte Auszug wurde durch die Anerkannte Stelle abgenommen (Modul F).
  • Die Tests und Endabnahme des Aufzugs wird durch den Monteur unter einem durch die Anerkannte Stelle genehmigten Produktqualitätssystem durchgeführt (Anlage X, Modul E).
  • Die Tests und Endabnahme des Aufzugs wird durch das Aufzugsmontageunternehmen unter einem durch die Anerkannte Stelle genehmigten Produktionsqualitätssystem durchgeführt (Anlage X, Modul D).
  • Die Tests und Endabnahme des Aufzugs wird durch das Aufzugsmontageunternehmen unter einem durch die Anerkannte Stelle genehmigten, die Entwurfsphase einschließenden, vollständigen Qualitätssicherheitssystem durchgeführt (Anlage XI, Modul H1).

Sie umfasst sowohl die Entwurfsphase als auch die Montagephase von Aufzügen, die der Einheitsprüfung durch die Anerkannte Stelle unterliegen (Anhang VIII, Modul G).

Unabhängig davon, welches Konformitätsbewertungsverfahren gewählt wird, muss der Aufzughersteller die CE-Kennzeichnung an jedem Aufzug anbringen und die EU-Konformitätserklärung ausstellen (Anlage 2B).

Schließlich wird die CE-Kennzeichnung an einem Schild, an dem die Informationen des Unternehmens, die Seriennummer, das Baujahr und die Typeninformation zu sehen sind, lesbar und unauslöschlich in der Kabine  angebracht.

SZUTEST > CE Bescheinigung > Aufzüge